Zehenspreizer für Ihren Hallux valgus

Hallux valgus ist eine weit verbreitete Fußfehlstellung. Doch nicht nur falsches Schuhwerk, wie häufig angenommen, sondern auch eine genetische Veranlagung, ein schwaches Bindegewebe oder Fehlbelastungen können der Erkrankung zugrunde liegen. 
Die Symptome von Hallux valgus sind wirklich unangenehm: Schmerzen, Schwellungen und Druckstellen am Ballen des großen Zehs gehören dazu.

Bei einer Erkrankung des Hallux valgus wird der Großzehenballen langsam nach außen gedrückt und der große Zeh neigt sich in Richtung der übrigen Zehen. Anfangs liegt diese Neigung bei einem Winkel von bis zu 20 Grad. Hier kann es bereits zu Schmerzen kommen; viele Betroffene spüren jedoch trotz der äußerlichen Veränderung noch keinen Unterschied im Vergleich zum gesunden Zeh. An der Fußinnenseite entsteht auf Höhe des Zehengelenks zudem eine kleine Beule. Wird der Hallux valgus in diesem frühen Stadium noch nicht behandelt, folgen mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Beschwerden.

Im fortschreitenden Stadium neigt sich der große Zeh immer weiter und erreicht im zweiten und dritten Stadium einen Winkel von 30 bis 50 Grad. Dies widerum führt zu einer schmerzhaften Überdehnung der Sehnen und Bänder der Großzehe. Schreitet die Neigung voran schiebt sich der Zeh über oder unter die nächsten beiden Nachbarzehen. Damit verschiebt sich die Belastung des gesamten Fußes auf die kleineren Zehen. Diese sind dafür aber einfach nicht ausgelegt sind. In Folge dessen kommt es zu Schmerzen im Mittelfuß und an den übrigen Zehenballen. Es folgen Fehlstellungen der Kleinzehen - das gesamte Gangbild verändert sich.

Hallux valgus Schmerzen, was hilft?

Zur Linderung von Hallux valgus Schmerzen können Physiotherapie und die gezielte Kräftigung der abgeschwächten Fußmuskulatur helfen. Auch orthopädische Hilfsmittel werden zur Linderung von Hallux valgus Schmerzen eingesetzt, wie Schienen, Einlagen und Bandagen. Natürlich spielt die Auswahl von richtigen Schuhen eine sehr große Rolle. Zur Bekämpfung von Hallux valgus Schmerzen sollte der Schuh: passend sein und dem Vorfuß genügend Freiraum geben. Zudem ist es wichtig, flache Schuhe zu tragen, damit das Körpergewicht gleichmäßig auf dem Fuß verteilt ist.

Durch regelmäßiges Barfußlaufen können Sie Ihre Schmerzen durchaus lindern. Mit Barfußlaufen trainieren Sie auf ganz natürliche Weise alle Muskeln im Fuß, stimulieren nebenbei die Reflexzonen in den Fußsohlen und damit auch die inneren Organe, die mit ihnen in Verbindung stehen. Verzichten Sie also daheim auf Hausschuhe und laufen Sie stattdessen barfuß oder in Socken. Eine Alternative wäre es auch, während eines Spaziergangs kurz die Schuhe auszuziehen und ein paar Meter ohne weiterzugehen.

Neben dem klassischen und einfach in den Alltag zu integrierenden Barfußlaufen können Kräftigungsübungen für den ganzen Fuß gemacht werden. Eine sehr einfache Übung können Sie mit einem kleinen Gummiball oder einem genoppten Igelball durchführen. Setzen Sie sich dazu auf einen Stuhl und bewegen den Ball unter der Fußsohle hin und her – entweder in einer Vor- und Rückbewegung von der Ferse zum Vorfuß oder in Kreisen. Den Druck, den Sie mit dem Fuß auf den Ball ausüben, können Sie variieren. Die Übung sollte sich angenehm anfühlen und keine Schmerzen verursachen.

Was macht einen guten Zehenspreizer bei Hallux valgus aus?

Ein guter Zehenspreizer lindert Schmerzen und sorgt für ein befreites Lauf- und Lebensgefühl. Zudem

  • sorgt er für Entlastung,
  • dehnt und stärkt Faszien,
  • streckt Bänder und Muskeln, 
  • vermeidet Schwielen, Hautreizungen und Druckstellen,
  • entspannt den Fuß,
  • passt problemlos in den Schuh und
  • ist gut in den Alltag integrierbar.


Der PicuMed Zehenspreizer wirkt direkt dort, wo das Problem auftritt. Der empfindliche Ballen wird optimal vor Reibung im Schuh geschützt. Gleichzeitig wird die Großzehe vom 2. Zeh durch den integrierten Zehenspreizer getrennt. Diese Kombination garantiert einen sicheren Halt. Druckstellen, Wundreiben und Hautirritationen werden vermieden. Das medizinische Gel ist hautfreundlich und ermöglicht eine optimale Anpassung an den Fuß.

Vorteile des PicuMed Zehenspreizer:

  • Optimaler Schutz vor Reibung für den empfindlichen Ballen
  • Trennung der eng anliegenden Großzehe vom 2. Zeh
  • Sicherer Halt durch die Kombination der zwei Elemente
  • Vorbeugend gegen Wundreiben, Hautirritationen und Druckstellen
  • Optimale Anpassung an die Zehenzwischenräume durch das softe Gel
  • Sehr hautfreundlich
  • beidseitig anwendbar



Nachteile:

  • Keine bekannt



Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel enthält lediglich allgemeine Hinweise. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Vereinbaren Sie bei Fußschmerzen durch Hallux valgus einen Termin bei Ihrem Orthopäden.  

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.